Taucheruhren

Die Army Watch: ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis

Wer eine außergewöhnliche Taucheruhr sucht, die vom Design her nicht gerade alltäglich ist, ist mit der Army Watch von Eichmüller bestens bedient. Vor allem überzeugt sie durch ihre hochwertige Erscheinung – sie wird meist deutlich teurer geschätzt als die rund 150 Euro, die sie im Verkauf kostet.

Wichtige Daten zur Army Watch von Eichmann

Die Army Watch mit einem Edelstahlgehäuse 316L und einem aus Saphir Glas bestehenden Uhrenglas ist bis zu einer Tiefe von 1.000 Metern Wasserdicht. Damit auch bei Dunkelheit die Zeit bestens abgelesen werden kann, besitzt die Army Watch fluoreszierende Zeiger und Ziffern. Für den perfekten Sitz sorgt ein 24,8 Zentimeter langes PU Armband. Insgesamt wiegt diese Uhr mit analogem Display 399 Gramm.

Die Army Watch im Einsatz

Zwar ist die Army Watch von Eichmann im Vergleich zu anderen Taucheruhren relativ groß, jedoch behindert das im Einsatz nicht. Auffällig ist, dass die Drehluenette im Vergleich zu anderen Uhren relativ grob gefräst ist. Allerdings ermöglicht dies, dass sie auch dann noch präzise gedreht werden kann, wenn der Besitzer einen Handschuh trägt.

Besonders gelobt wird von den Käufern das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis. Zumal es sich hierbei um eine Taucheruhr handelt, die man noch nicht allzu oft sieht.






[ © Das Copyright liegt bei www.taucheruhren-store.de | Taucheruhren: alles über Uhren für Taucher und die besondere Technik von Taucheruhren]